Musiktherapie



Therapie, bei der ein Zugang zur Gefühlswelt über den Einsatz von Instrumenten, Stimme/ Ton und Rhythmus geschaffen wird. 

KURZVERSION

Die Musiktherapie ist eine praxisorientierte, dem Grunde nach psychotherapeutische Wissenschaft, die mit verschiedenen Bereichen, wie z.B. der Medizin, der Psychologie, den Musikwissenschaften und der Pädagogik in Verbindung steht. 

Die Methodik der Musiktherapie setzt sich aus tiefenpsychologischen, verhaltenstherapeutischen, systemischen, anthroposophischen und ganzheitlich- humanistischen Ansätzen zusammen.  

Die Sitzung kann, je nach Therapieziel und Symptomatik, mit Einzelpersonen oder im Gruppenkontext stattfinden. Geschult werden soll in jedem Fall die Wahrnehmung und die Beziehungsfähigkeit des Menschen. Genutzt werden dazu verschiedene, eher einfach zu bedienende Instrumente, mit deren Hilfe der Patient z.B. sein Gefühlserleben in einer bestimmten Situation ausdrückt. Ein Ziel der Musiktherapie kann es sein, die eigenen Ressourcen und Stärken zu aktivieren und das in der Musik erlebte Gefühl in einen Zusammenhang zum alltäglichen Leben zu setzen. 

Unterschieden werden kann die Gestaltung der Musiktherapie u.a. in eine aktive und rezeptive (passive) Form. Im aktiven Bereich ist der Klient selbst durch das Bespielen von Instrumenten und seiner eigenen Stimme an dem therapeutischen Prozess beteiligt. Im rezeptiven Bereich liegt der Fokus auf dem Hören und Erleben von Musikstücken. Diese Form wird oft zur Beruhigung und Entspannung eingesetzt. Meist werden die Anwendungsformen jedoch innerhalb der Therapie kombiniert. 

LANGVERSION
Arrow down
Hilfreiche Ressourcen

PERSÖNLICHE EXPERTENMEINUNG

Für diesen Bereich fehlen uns noch Inhalte. Du möchtest mitmachen? Dann nimm Kontakt zu uns auf.

ERFAHRUNGSBERICHTE

Leider hat noch niemand einen Erfahrungsbericht geschrieben. Melde Dich an und sei der Erste!
Veranstaltungen

COACHES / THERAPEUTEN DIE MIT MUSIKTHERAPIE ARBEITEN

Du kannst auch gezielt nach Coaches / Therapeuten in deinem Postleitzahlengebiet suchen. Weitere Infos hier.