Systemische Therapie



Psychotherapeutisches Verfahren, das den Klienten immer mit Blick auf den gesamten Kontext und unter Einbezug weiterer Mitglieder des für den Patienten relevanten sozialen Umfeldes behandelt.

KURZVERSION

Die Systemische Therapie betrachtet den Menschen immer als Teil eines Systems und sieht ihn mit seinen Symptomen und Problemen innerhalb seines Kontextes. Innerhalb der Therapie werden die Ressourcen und Potentiale des Klienten (-systems) genutzt, um Lösungswege zu erschließen.

Grundlage der Arbeit ist, dass das Problem, bzw. die Klage mit der ein Klient in die Therapie kommt, eine beziehungsgestaltende Funktion beinhaltet. Dass heißt, durch die Aufrechterhaltung eines bestimmten Problems wird eine Beziehung oder ein Beziehungsmuster gestützt. Das wiederrum verhindert die Lösung des Problems. Das Problem ist in diesem Sinne die Lösung.

Die systemische Therapie ist sowohl für Einzelpersonen, Paare oder das gesamte Familiensystem im therapeutischen Setting möglich.

Der Therapeut nimmt dem Klienten gegenüber eine möglichst wertfreie, neutrale und wohlwollende Haltung ein. Es entsteht somit ein positives Menschenbild, das dem Klienten seine eigene Wahrnehmung über das Problem zuspricht und ihn als Experten seiner Selbst ansieht.

In der Systemischen Therapie können verschiedene Perspektiven genutzt werden, um das Problem zu betrachten, es kann eine Kurzzeittherapie stattfinden, oder auch mit Hilfe der Körperorientierung gearbeitet werden.

LANGVERSION
Arrow down
Hilfreiche Ressourcen

PERSÖNLICHE EXPERTENMEINUNG

Für diesen Bereich fehlen uns noch Inhalte. Du möchtest mitmachen? Dann nimm Kontakt zu uns auf.

ERFAHRUNGSBERICHTE

Avatar user

sehr spannende Erfahrungen & positive Veränderungen

Meine Erfahrungen mit der Systemischen Therapie sind sehr positiv. Ich habe gemeinsam mit meinem Partner zwei Systemische Sitzungen besucht und muss sagen, ich bin sehr überrascht, wie schnell sich für uns tiefgreifende Veränderungen daraus ergeben haben. Wichtig ist dabei aber auch, dass man bereit ist Dinge auszuprobieren und miteinander wirklich ehrlich zu sprechen. Wir haben zum Beispiel eine Intervention mit nach Hause bekommen, die gefühlt überhaupt nicht geklappt hat und uns ziemlichen Streit beschert hat. Am Ende haben wir aber genau durch diese Übung den Ursprung unseres Problems erkannt und können nun in diesem Punkt viel besser und verständnisvoller miteinander umgehen. Das klingt sehr schnell und einfach. In unserem Fall steckten natürlich auch eine Menge Gespräche miteinander dahinter, dennoch habe ich das Gefühl, dass es ein guter Weg ist, sich, wenn man es gemeinsam will, miteinander zu entwickeln. Wichtig ist allerdings auch und das betonte die Therapeutin immer wieder, dass man bei sich selbst bleibt und sich immer auch seine eigene Seite des Problems anschaut.


Veranstaltungen

COACHES / THERAPEUTEN DIE MIT SYSTEMISCHE THERAPIE ARBEITEN

Du kannst auch gezielt nach Coaches / Therapeuten in deinem Postleitzahlengebiet suchen. Weitere Infos hier.